Kunst gemeinsam erleben – 2016

Neujahrskonzert

Am Donnerstag, den 7. Januar 2016, um 19.00 Uhr fand zum dritten Mal das Neujahrskonzert des Thomanerbundes, der Thomasschule und des Neuen Leipziger Kunstvereins im MdbK statt. Die Kammerchöre der 5./6. und 7. Klassen, die Kammerchöre der Oberstufe und der große ThomasSchulChor sangen eine festliche Musikauswahl zum Jahreswechsel. Das ThomasSchulOrchester gab zwei Sätze aus dem Trompetenkonzert von Johann Nepomuk Hummel. Zum Abschluss des Konzerts gestalteten ThomasSchulOrchester und ThomasSchulChor gemeinsam das „Verleih und Frieden“ von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Kunstgespräch im Januar

Am Mittwoch, den 20. Januar, um 18.00 Uhr sprach Swantje Vogel über „Auseinandersetzungen um Historienmalerei und Gattungshierarchie im Sächsischen Kunstverein in der Zeit von 1828 bis ca. 1850.“

26. Generalversammlung des Neuen Leipziger Kunstvereins e.V.

Am Mittwoch, den 17. Februar, um 18.00 Uhr fand die 26. Generalversammlung des Neuen Leipziger Kunstvereins statt, zu der alle Mitglieder herzlich eingeladen waren.

Musikalische Lesung

Am Mittwoch, den 16. März, um 18.00 Uhr lud der Neue Leipziger Kunstverein und der Freundeskreis Neues Schauspiel Leipzig zu einem besonderen Abend ein. Es wurden Auszüge aus dem Roman „Alte Meister“ von Thomas Bernhard gelesen. Es las Friedhelm Eberle, begleitet am Klavier von Keti Warmuth.

Kunstgespräch im April

Am Mittwoch, den 20. April, um 18.00 Uhr zeigten wir das Filmessay „Dürers Erben“ – der Mythos der Leipziger Schule und die „Malerfürsten“ der DDR von Lutz Dammbeck von 1995. In die Thematik eingeführt hat uns der Filmhistoriker Fred Gehler, der im Anschluss auch gern mit Ihnen über den gesehenen Film diskutierte.

Kunstgespräch im Mai

Am Mittwoch, den 18. Mai, um 18.00 Uhr sprach Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel „Von Taüll über Gaudí bis Miró und Dali: Kunst, Kultur und Landschaften Kataloniens“. Das Streben nach Unabhängigkeit beschert Katalonien derzeit viel Aufmerksamkeit, doch fehlt es an Hintergrundinformationen. Der Vortrag versuchte einer Region gerecht zu werden, die seit mehr als 2000 Jahren wichtige Impulse nach Europa vermittelt hat. Der Vortrag nahm Bezug auf die Studienreise nach Spanien (Katalonien) und Südfrankreich (Roussillon).

Musikalische Lesung (Wiederholung)

Am Mittwoch, den 8. Juni, um 19.00 Uhr wiederholten wir die Veranstaltung nur für die damals leider Abgewiesenen. Nähere Informationen siehe Musikalische Lesung vom 16. März.

Kunstgespräch im Juni

Am Mittwoch, den 15. Juni, um 18.00 Uhr sprach die Publizistin Rita Jurek, Ehrenmitglied im BBK und ehemalige Vorsitzende der GEDOK über Elsa Asenijeff auf der Suche der sinnlichen und geistigen Liebe.

Exkursion nach Schleswig-Holstein im Juni

Vom 23. bis 26. Juni fand eine viertägige Exkursion zur Baukunst und bildenden Kunst in Ratzeburg und Lübeck, Schleswig und Schloss Gottdorf, sowie Güstrow unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Stuhr statt.

Kunstgespräch im Juli

Am Mittwoch, den 20. Juli, um 18.00 Uhr stellte uns Dr. Kerstin Borchardt, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, ein Forschungsprojekt zu Comics und Graphic Novels vor. Die visuelle Sprache dieser Bildgeschichten erreichen immer mehr Kunststatus und nehmen teil am politischen Tagesgeschehen und historischen Ereignissen.

Sommerpicknick im August

Am Mittwoch, den 17. August, um 16.00 Uhr fand das diesjährige Sommerpicknick im Rehgarten des Grassi Museums statt. Zuvor wurden wir durch die Sonderausstellung „Freunden sei Dank“ geführt. Im Anschluss sahen wir uns von der 3. Etage aus die vergoldete Ananas des Gebäudekomplexes an.

Tagesexkursion nach Berlin

Am Samstag, den 27. August um 8.00 Uhr fuhren wir zur Ausstellung „El Siglo de Oro. Die Ära Velázquez“ der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin. Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel sahen wir uns Meisterwerke des goldenen Zeitalters der spanischen Kultur im 16. und 17. Jahrhundert an.

Exkursion nach Katalonien und Südfrankreich im September

Vom 5. bis 13. September boten wir unter fachlicher Anleitung von Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel eine Exkursion nach Katalonien und Südfrankreich an. Es gab Werke katalanischer Künstler (Miró und Dalí), das berühmte Picasso-Museum, den deutschen Pavillon von Mies van der Rohe (1929), das Denkmal für Walter Benjamin in Port Bou und das Künstlerdorf Collioure (Matisse und die Fauves) zu sehen. Ein weiterer Fokus lag auf den einzigartigen, romanischen Wandmalereien in Tüll. Nicht zuletzt bot die Reise wunderbare Ansichten der heroischen Landschaft der Pyrenäen an.

Kunstgespräch im September

Am Mittwoch, den 21. September, um 18.00 Uhr hat uns Dr. Jeannette Stoschek, stellvertretende Direktorin und Leiterin der Graphischen Sammlung des MdbK, durch die Sonderausstellung „Arnold, Fischer, Richter. Weggefährten“ geführt und mit uns über Fotografie gesprochen.

Kunstgespräch im Oktober

Am Mittwoch, den 19. Oktober, um 18.00 Uhr hat uns Dr. Swantje Vogel mit Caspar David Friedrichs Tetschener Altar und die Dresdener Kunstakademie. Zum „Ramdohrstreit“ und seinen Folgen vertraut gemacht.

Führung durch G2-Kunsthalle

Am Donnerstag, den 27. Oktober, um 16.00 Uhr hatten wir Gelegenheit uns die G2-Kunsthalle mit der Sammlung Hildebrand anzusehen. Direktorin Anka Ziefer hat uns durch die Sammlung aktueller Positionen mit vorzugsweise Leipziger Kunst geführt.

Führung durch Albert-von-Zahn-Ausstellung

Am Mittwoch, den 9. November, um 18.00 Uhr führte uns Kurator Dr. Marcus Andrew Hurttig durch die Albert von Zahn Ausstellung. Albert von Zahn (1836–1873) studierte in Dresden Malerei, dann in Leipzig Philosophie und Geschichtswissenschaften. Von 1860–1868 war er Kustos des Leipziger Kunstvereins und des Städtischen Museums. Er gehörte zu den vielversprechendsten Kunsthistorikern des 19. Jahrhunderts. Der Fund des Konvoluts von Zeichnungen, die von Zahn anfertigte, war Anlass, sich dieser schillernden Person als Künstler und Wissenschaftler zu nähern und neu zu entdecken.

Kunstgespräch im November am Buß- und Bettag

Am Mittwoch, den 16. November, um 16.00 Uhr stellte unser Ehrenmitglied Rainer Behrends die Biografie und das Werk des Erfurter Künstlers Jacob Samuel Beck (1715–1778) vor.

Weihnachtsempfang im Dezember

Am Freitag, den 9. Dezember, um 17.00 Uhr fand ein weihnachtliches Beisammensein mit Gebäck und Getränken statt. Da sich nun die Amtszeit des Museumsdirektors Dr. Hans-Werner Schmidt allmählich dem Ende neigt, nahmen wir dies zum Anlass um mit ihm Rück- und Ausschau zu halten. Klaus F. Delwig trat mit Dr. Schmidt in einen Dialog.

Menü